MS SQL: Alle Tabellen leeren

Ich möchte das nicht jedes mal googlen:

In dem Zusammenhang: Flyway initOnMigrate in Play Applikationen:

F*ck you, Microsoft

Ich würde gerne ein Visual-Studio-Projekt aus dem letzten Jahr öffnen. Genauer gesagt: Eine Windows Phone 8 App. Also zum Windows Phone Dev Center, das mich empfängt mit den Worten

The Windows Phone development tools include everything you need to develop apps and games for Windows Phone.

Man könnte verwirrt sein durch die lage Liste an Tools:

  • Windows Phone 8.1 Development Tools RC
  • Windows Phone 8.1 Emulators
  • SDK 8.0
  • Windows Phone SDK 8.0 Update 3 Emulators
  • SDK 8.0 Update for Windows Phone 8.0.10322
  • SDK Update for Windows Phone 7.8
  • SDK 7.1
  • SDK 7.1.1 Update
  • “Other downloads” (oh-oh…)

, aber die werden das schon machen. “Windows Phone development tools include everything you need”. Ich lade also die angepriesenen Development Tools, starte mein Windows 8, öffne das geladene Setup, und lese:

This version of Visual Studio requires a computer with a newer version of Windows.

Seriöslich, Microsoft!? Ihr schafft es nicht mal, von Windows 8 zu Windows 8.1 abwärtskompatibel zu bleiben!?! Also lade ich stattdessen das im verlinkten Post empfohlene “Visual Studio Express 2013 für Windows Desktop“. Mir leuchtet zwar nicht ein, was jetzt der Unterschied zu “Development Tools” sein soll, aber das ist ja auch nicht mein Fachgebiet. Und “Visual Studio Express” klingt vertraut, das hatte ich IMHO damals auch. Ich installiere geschlagene 5.x GB, öffne mein Projekt – doch was muss ich lesen?

Mein Projekt ist nicht kompatibel mit dieser Version von Visual Studio. Offenbar ist die nur für “Store Applications for Windows 8.1”. Wieder mal rächt sich, dass “Windows (Store) Apps” und “Windows Phone (Store?) Apps” ähnlich aussehen, aber was anderes sind. Bei einer Road Show wurde uns mal gesagt, dass es codetechnisch komplett unterschiedlichen Abteilungen entwickelte Packages von sind – die so ähnlich heißen und ähnliche Methoden bieten, aber eben nur so ähnlich. Warum sollte das bei der Benamung der IDE anders sein^^ Klar, sind ja auch nur 5GB+, warum sollte man auch beides damit kompilieren können. Immerhin gut zu wissen, dass auch diese Version nicht abwärtskompatibel ist (da ich sie in obigem Post gefunden habe) m(

Ich habe diesen Mist so schnell deinstalliert, dass ich nicht mal Zeit für einen Screenshot hatte. Aber ich bleibe gutgläubig. Da muss doch noch was zu machen sein. Ich doppelklicke die Projektdatei, und bekomme den altbekannten Dialog angezeigt, der mich fragt, womit ich die Datei öffnen möchte. Ich wähle die Suche im App Store, und dort bekomme ich “Visual Studio Express 2012 für Windows Phone 8” angeboten. OK, das klingt älter (vielversprechend im Hinblick auf Kompatibilität), es ist wieder ein “Visual Studio Express”, es ist für Windows Phone 8 (was ich öffnen will), und ES KOMMT BEI DOPPELKLICK AUF MEINE PROJEKTDATEI.

Aber ihr könnt euch den Rest denken. Weitere 2.x GB später:

Fuck you, Microsoft. Wenn ihr keine Entwickler für eure Plattform wollt, dann fuck you halt. Ernsthaft.

UPDATE

Zwei Tage später: Ich gebe mich geschlagen, und update auf Windows 8.1. Dauert auch nur zwei Stunden oder so, denn der App Store startet nicht. Microsoft hat einen eigenen “Windows Store Apps TroubleShooter” für dieses Problem m( Der und (oder?) ein Neustart hilft schliesslich.

Dann installiere ich eine weitere halbe Stunde erneut die Developer Tools – was jetzt geht. Sie starten sogar. Allerdings war das “everything” in “Windows Phone development tools include everything you need” vielleicht ein wenig… gelogen: Es gibt keinen Emulator, den muss man extra installieren.

Leider geht das nicht.

Das Windows Update hat die 32 Bit Version installiert.

Fuck you, Microsoft.

Windows 8 Update als Clean Install in Parallels 6 [UPDATE]

Ausgangssituation: Ein Parallels 6 mit Windows XP. Wunsch: Ein möglichst günstiges Windows 8 Pro 🙂 PS: Bootcamp kann offiziell noch nicht mit Windows 8 umgehen.

Ab inklusive XP bietet Microsoft noch bis Ende des Monats ein Upgrade für 29,99 € an – allerdings unterliegt das einigen Einschränkungen, und es stellen sich die folgenden Fragen:

  1. Es handelt sich um eine reine Download-Version (die DVD kostet 10 Euro plus Versand extra), die als Dateiordner abgelegt wird – man benötigt zum Download also ein Windows. Schöner wäre ein bootfähiges ISO.
  2. Parallels 6 ist alt (aktuell ist Version 8), und nirgendwo ist offiziell dokumentiert, ob Win 8 unterstützt wird… aber ein neues Parallels wäre teurer als Windows 8 selbst 🙂
  3. Es muss ein aktiviertes Windows XP (oder höher) installiert sein, nicht nur zum Download, sondern vor allem auch zum Ausführen des Upgrades – schöner wäre eine “cleane” Installation auf ein frisches System

Die Lösung für Punkt 1 findet sich auf heise.de (ein erfolgter Download des Upgrades vorausgesetzt)

  • imgburn runterladen
  • C:ESDWindows als Quelle auswählen (Achtung, der Ordner ist versteckt)
  • Unter Advanced/Bootable Disc/”Boot Image” die Datei C:ESDWindowsbootetfsboot.com auswählen
  • “Sectors To Load” von 4 auf 8 ändern
  • Brennvorgang starten; im Dialog mit “Ja” antworten, um statt des Ordners seinen Inhalt zu brennen

Zu Punkt 2: Die gebrannte Disc/das erstellte Image funktioniert in Parallels 6. Das erkennt das zu installierende System zwar nicht automatisch, aber die manuelle Wahl von “Windows 7” funktioniert völlig. Win 8 wird installiert, auch ohne, dass eine Windows-Installation vorhanden ist. Es gibt eine Anleitung dazu, aber alles ist ziemlich straight forward. UPDATE: Wichtig ist der Hinweis (der in der Parallels-Hilfe unfairerweise entfernt wurde), dass man im Menü unter Virtual Machine/Configure/Hardware/Boot flags das Folgende einträgt:

devices.video.pci_device_id=0×5005

Andernfalls bekommt man nach Installation der Parallels Tools einen schwarzen Bildschirm. Ich konnte das auch nachträglich noch eingeben.

Aber, und das ist quasi auch Punkt 3: Man muss ein wenig Hand anlegen, um das auf diese Art installierte Win 8 auch aktivieren zu können (auf heise gibt’s eine Kurzanleitung, die längere ist hier):

  • Metro-Ansicht öffnen (dazu auf dem Desktop nach unten rechts fahren, “Start” wählen)
  • regedit suchen (einfach lostippen, das öffnet automatisch die Suche)
  • Folgenden Schlüssel ändern: HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionSetupOOBEMediaBootInstall auf 0
  • Eingabeaufforderung suchen
  • Rechtsklick, als Admin ausführen
  • “slmgr /rearm” eingeben
  • neu starten

Den Aktivierungsstatus kann man dann in der Systemsteuerung einsehen: Metro-Ansicht, “Systemsteuerung” eingeben, Punkt “System” öffnen, unten unter “Windows-Aktivierung”

Next step: Windows Apps UPDATE: Leider läuft der Windows Phone Emulator nicht in Parallels 6

Outlook für Mac 2011: Lokale Mails wiederherstellen

Mir vorhin passiert: Ich öffne Outlook, sehe merkwürdige Fortschrittsbalken, und als die durch sind, sind alle meine lokalen Mails weg. “Alle” heißt in meinem Fall alle vom 1.6.2008 bis heute Nachmittag. Danke dafür.

Es stellt sich jedoch raus, dass man die unter Umständen wiederherstellen kann. Und dieser Umstand ist: Unter

/Volumes/<meine Festplatte>/<mein Benutzername>/Documents/Microsoft-Benutzerdaten/Office 2011 Identities/

muss es noch einen Ordner “Main Identity [Sicherungskopie vom 2012-12-05 15.36.00]” (oder ähnlich) geben, der die alten Mails enthält. Zu erkennen zum Beispiel daran, dass er mehrere GB groß ist, während “Main Identity” (ohne Suffix) nur 150 MB hat.

Wenn das der Fall ist, so hat Outlook “nur” seine Datenbank zurückgesetzt. Man kann sie aber neu aufbauen:

  • Outlook und alles Zugehörige schließen
  • ALT drücken, Outlook starten. Man sollte nun verschiedene “Identitäten” zur Auswahl haben; je eine für jeden Ordner in “Office 2011 Identities”, vgl. oben
  • Die Identität wählen, in deren zugehörigem Ordner die alten Mails sind
  • “Neu erstellen…” wählen. Denn anders als man erwartet, erstellt man damit keine neue Identität, sondern man erstellt die ausgewählte Identität neu – sprich: Man baut die Datenbank neu auf. (Für die Akten: Eine neue Identität erstellt man mit dem “+” unten links. Das wollen wir hier aber nicht)
  • Wenn das durch ist: Alles wieder schließen, und Outlook neu starten.

Voilà.

Windows (Phone) 8 [Update]

Video via Malte.

Die Geräte sind zu groß. (Eine Abart von) Office ist vorinstalliert – hoffentlich gibt das keine Kartellklagen 😉 Die “Rooms” sind cool: Win Phones haben Facebook und Twitter tief verankert, aber das emanzipiert sie davon. Coole Idee. Die Cloudfunktionen sind standard, aber die Integration von iPhone und OS X machen Sinn – und sind nochmal deutlich weniger restriktiv und kontraproduktiv als Apple. “Kids Corner” ist Quatsch, glaube ich 🙂

Übrigens: Es mehren sich positive Stimmen zu Windows (Phone 8) auf Spon (Link1, Link2), aber auch auf apfeltalk (Link1, Link2) und im Facebook-Freundeskreis. Da geht was!

Spon meldet eine Art Tablet/Notebook-Hybrid, mit zugegebenermaßen “nur” Win RT, aber 8-16 Stunden Akkulaufzeit!