OS X: “Benutzte Dokumente” deaktivieren

Wer die “Benutzten Dokumente” (“Recent Files”) insbesondere auch im Dock deaktivieren möchte, benötigt zuerst den “Application’s bundle identifier”:

  1. Aktivitätsanzeige starten
  2. Prozess selektieren
  3. “Informationen” klicken
  4. “Analysieren” klicken
  5. “Identifier” finden 🙂 Hier: org.videolan.vlc

Damit geht’s dann in’s Terminal:

Bereits existierende Einträge werden mittels

gelöscht. Für VLC und Vorschau (com.apple.Preview) habe ich das eben getestet. Für Vorschau musste ich das Dock neustarten:

Via

OS X: PDFs (sinnvoll) optimieren

OS Xs “Vorschau” bietet Ablage -> Exportieren -> Format: PDF, Quartz-Filter: Reduce File Size. Das funktioniert bescheiden; als Bild gescannter Text bsplw. ist dann nicht mehr lesbar. Internet sagt, man könne per “ColorSync” eigene Filter definieren, die funktionieren dann aber gar nicht.

Lösung: Eine Filterdatei (lokale Kopie) nach /System/Library/Filters/ kopieren (Achtung: Verzeichnis ist ggf. versteckt). Danach hat man den Quartz-Filter “PDF optimiert”, und der ist besser.

.bash_history: Duplikate löschen und vermeiden

Duplikate löschen:

Danach bash neu starten.

Duplikate zukünftig vermeiden (Quelle: wie oben, oder mit Erklärung hier), kommt unter OS X aber in die .bash_profile:

Mail: Doppelte Emails anzeigen

Wer seinen Emailaccount umzieht und nicht aufpasst, hat vielleicht bald dasselbe Problem wie ich es neulich hatte: Einzelne Mails sind doppelt auf dem neuen Server gelandet. Dumm, dass Apple Mail doppelte Mails ausblendet; das macht das Aufräumen so schwierig. Gut dagegen, dass es Michael Tsai gibt, der hat nämlich die Lösung:

hth

Safari blockiert Plugin ohne entsprechenden Hinweis?

Safari blockiert Plugins wie Flash und Java. Normalerweise bekommt man einen entsprechenden Hinweis:

es sei denn, man hat diesen Hinweis explizit deaktiviert. Manchmal erscheint der Hinweis allerdings nicht, und keiner weiß, warum. Eine erste Beobachtung: Wenn ich in den Entwicklertools (oder wie auch immer das beim Safari heißt) die Höhe des SWFs von 100% auf 99% ändere, dann erscheint der Hinweis. Vielleicht liegt’s an den 100%? Aber nein, steht das SWF schon beim Laden auf 99%, bleibt der Fehler. Es muss also am Repaint liegen, der durch die Änderung in den Entwicklertools ausgelöst wird.

Deshalb, die Lösung: Eine Millisekunde Verzögerung zwischen Seitenaufbau und Rendering des SWF

Plus: Safari scheint die Seite nach Freischaltung des Plug-Ins aus seinem Cache zu ziehen und dann irgendwie durcheinander zu kommen. Deshalb setze ich die folgenden Header für die Seite:

Dann geht’s.

Ich weiß, warum ich froh bin, mich mit diesem Crossbrowser-Gedöns nicht mehr (allzu oft) beschäftigen zu müssen m(