Raspberry Pi Stromversorgung

Ich habe einen 3B hier, der vermehrt “Under-voltage detected” (Code 0x00050005) meldet – dabei aber (als einziges Gerät!) über einen wertigen USB-Hub direkt am Stromnetz hängt. Der Hub hat auch schon früher Raspberrys versorgt, darunter den eigentlich hungrigeren 3B+. Was also ist los?

Es kann natürlich ein Fehlalarm, bzw. ein defekter Pi sein. Vermutlich eher unwahrscheinlich 🙂 Es kann auch der Hub sein; tatsächlich sind minderwertige Netzteile oft ein Grund für (alle möglichen!) Probleme mit dem Pi. Ich hoffte allerdings auf das Kabel; ein Punkt, den man häufig vergisst. Nicht umsonst gibt es explizite “Quick Charging”-Kabel.

Also: Gegenprobe. Weitere Kabel, sowie das “originale” Netzteil (Danke, Nathan!) statt des Hub ausprobiert. Stellt sich raus:

  1. es scheint doch am Hub zu liegen
  2. das originale Netzteil liefert 5.1V statt den im USB-Standard spezifizierten 5V

In anderen Worten: Die Foundation bescheißt. So funktioniert natürlich kein standard USB Supply 🙄  Aber wie auch immer. Was das Ganze blogbar macht, ist ein kleines Skript, das ich hier gefunden und während der Tests genutzt habe:

Es stresst den Pi so sehr, dass er mit einigen der Kabel nach ein paar Schleifendurchläufen hart abgestürzt ist! Mit dem originalen Netzteil hatte ich keine Probleme (wobei da das Kabel fester Bestandteil ist). Also: Das obige Skript ist ein guter Lasttest für einen Pi.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.