Git als offline-Verlängerung von SVN

Ja, dafür ist git nicht gedacht, und ja, git ist viel besser als SVN.

Aber.

Angenommen, man hat ein Projekt im SVN. Und muss nun zum Kunden, bei dem kein Zugriff auf dieses SVN möglich ist. Dann wäre es doch potentiell elegant, das Projekt als git-Projekt auf einen USB-Stick auszuchecken, und gegen dieses portable Repository zu arbeiten. Gesagt, getan:

Dann, beim Kunden, checkt man vom USB-Stick aus:

bzw. arbeitet man dort wie (von git) gewohnt. Später synchronisiert man Stick und lokalen SVN-Checkout, und diesen spielt man zurück in’s SVN.

Danke an Arndt! Quellen: [1], [2], [3], git-svn

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.